Scheidung

Kleine Krisen führen nicht zur Trennung

Jeder kennt es in der Beziehung. Ein Wort gibt das andere, man wird lauter und sagt Dinge, die man so nicht sagen will. Klar, ein gesprochenes Wort kann man nicht zurücknehmen, aber diese kleine Krise muss nicht das Ende der Beziehung darstellen. Die Entscheidung, ob man sich von seinem Partner trennt, sollte reiflich überlegt werden. Man sollte bei Trennung auch mit einbeziehen, dass man dann allein ist und keinen mehr zum Anlehnen hat. Deshalb, bei kleinen Krisen, miteinander reden.

Trennung aus welchem Grund?

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, welche zu einer Trennung führen. Die Gründe können dabei zur sofortigen Trennung führen, oder haben sich im Laufe der Partnerschaft angehäuft. So sollten Gewalt, egal ob sexuell oder körperlich, zur sofortigen Trennung führen. Auch ein Fremdgehen des Partners oder der Partnerin sollte das sofortige Aus bedeuten.

Man sollte in Fällen, die sich angehäuft haben, sein Bauchgefühl in Zusammenarbeit mit der Vernunft entscheiden lassen.

Wenn man mehrfach angelogen wird, oder der eine Teil der Partnerschaft permanent kritisiert am anderen Teil, ist irgendwann der Punkt erreicht, die Beziehung zu beenden. Je häufiger bei solchen Anlässen an Trennung gedacht wird, umso eher ist die Beziehung dann auch vorbei. Da sollten dann schon sämtliche Alarmglocken schrillen.

Zeichen, dass die Beziehung vorbei ist

Auch seelische Zeichen können eine Trennung nach sich ziehen. So führt eine starke Distanz und fehlendes Interesse gegenseitig dazu, dass man immer wieder über Trennung nachdenkt und sich dieser Gedanke festigt. Auch die Vorstellung eines Lebens ohne den Gegenpart ist ein Warnsignal und führt zum Nachdenken. Ein ganz wichtiger Grund ist ein ausbleibendes Sexleben. Denn gerade Sex und Liebkosungen gehören in jede Partnerschaft dazu. Einer der wichtigsten Bestandteile einer intakten und gesunden Beziehung ist der Humor. Kann man diesen nicht mehr gemeinsam genießen, sollte auch die Notbremse gezogen werden. Genauso verhält es sich, wenn man Geheimnisse voreinander hat und dem Partner nicht mehr vertraut.

Das Fazit

Um eine Trennung, oder gar Scheidung durchzuziehen, muss in der Beziehung schon einiges schiefgelaufen sein. Sobald man das erste Mal an Trennung denkt und dies ausspricht, ist es sehr schwer dies nicht durchzuführen. Dabei kommt es darauf an, welches Fehlverhalten dem Partner vorgeworfen wird und wie man selbst damit umgeht. Eine Trennung ist bei Gewalt und Betrug in den meisten Fällen unumgänglich. Denn diese beiden Sachen tun sehr weh und zerreißen eine Beziehung, die sich dann nicht mehr reparieren lässt. Weitere Informationen zu dem Thema